„Möchte ich ein Bagger sein.“ Und über Besitzansprüche.

März 12, 2014

Es ist so. Der Zwack hegt eine Faszination für alles, was Räder hat. Von uns hat er das nicht, aber sobald es sich dreht, bekommt der Zwack diese glänzenden Augen. Vor kurzem fragte Tim, ob wir auch Zwackbücher ohne Fahrzeuge hätten. Haben wir nicht. Sogar im Tierkinderbuch sucht der Zwack als erstes den Traktor mit Hänger, der klitzeklein hinter der Schafherde übers Feld fährt. Die Schafe stören auf der Seite wohl eher.

Große Autos, große Fahrzeuge. Wenn die Kehrmaschine oder das Müllauto fahren, verbringen wir Teile des Frühstücks auf dem Balkon. Sobald der Zwack ein Motorengeräusch hört, das er für ein seltenes Auto hält, springt er „DA! DA! DA!“ vom Stuhl, läuft zur Balkontür und wippt hochvorfreudig in den Knien. „DA! WAUS! DA! DA! WAUS!“
Auch in seinem derzeitigen Lieblingslied („Mama! Erde!“) möchte er nicht mehr „Möchte ich ein Kätzchen/ Hündchen/ xy sein“ singen, sondern sagt an entsprechender Stelle „Auto“. Oder „Bagger“.

Räder werden gerollt, gedreht und untersucht. Kinderwägen, Spielzeugautos, Staubsauger. Kein Weg durch die Tiefgarage ohne anschließend schwarze Hände zu haben. Auf Spielplätzen muss ich den Zwack regelmäßig unter fremden Fahrradanhängern oder von anderer Leute Roller hervor- und wegpflücken. Letzte Woche pflügte er selig lächelnd einen pinken Pu der Bär-Buggy durch den Sand, als ein markerschütternder Schrei über den Platz fegte: „MEEEEEEIIIIIINS!“ Die Besitzerin des Buggys. „Geh! Nein! MEEEEEEIIIIIINS!“ Sie riss ihm den Buggy aus den Händen, er schaute recht irritiert und blieb lächelnd vor ihr stehen, was ihr Schreien noch weiter verstärkte. Der Zwack kannte das wohl bis dahin nicht – dass ihn jemand anschreit. Wegen Spielzeug.
Irgendwann später stand der Buggy wieder verloren herum, der Zwack wollte wenigstens noch die Räder untersuchen. „MEEEEEEIIIIIINS!“ Sie kam, schrie, der Zwack stand, lächelte. So ging es noch einige Male hin und her. Auf dem Nachhauseweg und noch Tage später rief der Zwack völlig zusammenhangslos das beeindruckende neue Wort: „MEEEEEEIIIIIINS!“

Heute pflückte er einen verwaisten Bagger aus dem Sand. Räder. Ein Baustellenfahrzeug. Ein Bagger. Ein plastikgewordener Zwacktraum. Wir haben keinen Bagger. (Wir hatten einen Kipper, den ich pünktlich vor der Frühlingssandkastensaison kaputt gemacht habe. Aus Versehen!) Er juchzte noch fröhlich über die Entdeckung, als sie ihm schreiend wieder aus der Hand gerissen wurde. Diesmal war er mehr als irritiert und lächelte nicht. Tatsächlich war er so beeindruckt oder auch verstört, dass er, als der Bagger wieder alleine im Sand neben diversen Kippern und Radladern stand, sich nicht mehr in deren Nähe traute. Nicht mal zu seinem eigenen Feuerwehrauto. Aus sicherer Entfernung schmachtete er die Fahrzeuge an. Erst nach traurigen zehn Minuten und mit mir an der Hand – „Mama. Mit.“ – traute er sich, einen der Kipper mit Sand zu beschaufeln. Vorsichtig.

Abends das Happy End. Vale kam vorbei, hatte vorher gefragt, was sie dem Zwack mitbringen könne, wenn sie den Strizzi anschauen käme. Dass er auf Räder stehe, meinte ich. Sie ahnen es. Als der Zwack das unförmig verpackte Gefährt identifizierte, breitete sich auf seinem Gesicht ungläubiges Staunen aus. Ein Bagger. Das Staunen wich dem glänzenden Blick, ach was, es glänzte das ganze Kind. Ein sehr weihnachtliches Glänzen. „Mama! Bagger! Groooß Auto.“ Dann wurde der Bagger untersucht, gefahren, der Zwack ein einziges Glänzen und Glucksen. Den ganzen Abend. Er schlief mit dem Bagger im Arm ein, suchte ihn morgens nach dem Aufstehen, saß in der Küche, drehte die Räder und rief gedankenverloren: „NEIN! MEEEEEEIIIIIINS!“ Wahrscheinlich übte er für den Spielplatz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s