Gummi-, Gummi-, Gummistiefel! Früher Fetisch.

Juni 19, 2014

Es ist so. Der Zwack mag Schuhe. Er mag auch Socken, aber vor allem mag er Schuhe. Und Socken in den Schuhen. Als meine Schwester uns mal besuchen kam, aus ihren Schuhen schlüpfte und barfuß durch die Wohnung lief, war eine halbe Stunde damit beschäftigt „Socken anziehen!“ zu rufen und ihr die Schuhe hinterherzutragen. Muss eben alles seine Ordnung haben.

Schuhe kaufen hingegen macht ihm wenig Spaß. Wahrscheinlich, weil man zum Schuhe probieren auch Schuhe ausziehen muss. Und das bei einer fremden Frau. Auch Gummibärchen trösten nur ein wenig darüber hinweg. Ganz schlimm: ein zweites Paar anzuprobieren. Da hat man die eigenen nicht mehr an, und die, die man aufgezwungen bekam auch nicht mehr. Definitiv zuviel Schuheausziehen. Vor Kurzem schafften wir es trotzdem, ihm zwei Paar zu kaufen. „Sommerschuhe“ betont der Zwack seither.

Ich erinnere mich gut an ein Paar rot-blaue Schuhe, die im Schuhladen mit großem Geschrei probiert wurden. Zu Hause allerdings schnappte sich der Zwack den Karton, ich musste ihm die Schuhe anziehen, und den ganzen Nachmittag tanzte er in seinen neuen Schuhen durch die Wohnung. Vorm Insbettgehen sie auszuziehen war schwierig.
Dieses Paar Schuhe haben wir derzeit verliehen. Bruno mag sie auch sehr gerne, schwierig wird es, wenn wir ihn auf dem Spielplatz treffen, der Zwack seine alten Schuhe erkennt und sie Bruno ausziehen will. Und selbst anziehen.

Ich glaube, das Hauptproblem für den Zwack in Bezug auf Schuhe ist, dass man nur zwei gleichzeitig anhaben kann. Als ich noch naiv an Beteiligung in nichtigen Fragen glaubte, spielte sich folgende Szene ab:
Glitzer (mit einem grünen und einem braunen Paar Schuhe in der Hand): „Welche möchtest Du anziehen?“
Zwack (deutet auf die grünen): „Grün!“
Glitzer fängt an, ihm die grünen Schuhe anzuziehen.
Zwack: „NEIN! BRAUN!“
Glitzer: „Nicht die grünen? Na gut.“ (fängt an, ihm die braunen anzuziehen).
Zwack: „NEIN! NICHT! GRÜHÜN! GRÜHÜN!“
Glitzer: „?!“ (zurück zu grün – man ist nicht sonderlich spät dran, Glitzer glaubt an Entscheidungen)
Zwack (strampelt): „NEIN! NICHT! Nicht grüne Schuhe. Blau!“
Glitzer entsinnt sich des blauen Paars Schuhe und holt sie tatsächlich.

„Oh mei!“, denke ich mir heute. Und Sie wahrscheinlich auch. Am Ende jedenfalls waren es die grünen Schuhe, die an den Zwackfüßen landeten. Ich habe gelernt und frage nicht mehr.

Muss ich auch nicht mehr. Der Zwack beginnt, sich seine Schuhe selbst anzuziehen. Mächtig stolz. Am liebsten mag der Zwack zurzeit seine quietschgrünen Gummistiefel. Gerne schon vor dem Frühstück noch im Schlafanzug und auch gerne bei knapp 30 Grad. Dabei singt er glücklich ein Gummistiefellied.
Ein Tick? Ein Fetisch? Mir ist das egal. Schuhe sind mir kein Drama wert. Trägt er halt Gummistiefel, wenn er mag. In einschlägigen Erziehungsratgebern finde ich nichts zu früh angelegten Fetischen. Und schließlich weiß ich von mir selbst, dass man im entscheidenden Augenblick nie die richtigen Schuhe hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s