Wer will fleißige Handwerker sehen. Und Holz vorm Dach.

Juli 21, 2014

Es ist so. Wie Sie wissen, wurde unser Balkon gemalert, genauer gesagt die gesamte Gebäudefassade. Wir lebten einige Wochen hinter Folie und als das Gerüst wieder abgebaut wurde, stand der Zwack aufgeregt auf dem Balkon und rief: „Düss, Maler! Düss!“

Im Zuge dessen und diverser Aushänge habe ich mich ein wenig über unseren Balkon und seinen Sondereigentumstatus informiert, das meiste aber wieder vergessen.

Bis die Rechnung von der Hausverwaltung kam. Im Zuge der Malerarbeiten seien im vierten Stock Kosten für das Malern von Sondereigentum entstanden, es handele sich um das Balkonvordach. Während ich unseren Balkon bestaune, packt Tim die Rechnung und läutet bei unseren Nachbarn, um zu sehen, ob die auch so eine bekommen hätten. Nach einer dreiviertel Stunde weiß er: haben sie nicht. Und er weiß vor allem, was Martin (der Nachbar) alles selbst in der Wohnung gemacht hat. Und dass er den Malern ein wenig Farbe abgetrotzt hat, um deren mangelhafte Ausführung zu korrigieren. Ich blicke unseren Balkon an, ich blicke Martins Balkon an. Ja – der ist schicker.
Dann erst fällt mir ein, dass wir gar nicht im vierten Stock wohnen, an den die Rechnung adressiert ist.

Ein Gespräch mit der Hausverwaltung schafft kaum Klarheit. Das habe Frau Hauswart arrangiert, man werde sich mit ihr besprechen. Dann ein Rückruf, Doch doch, das sei richtig, es handele sich nicht um den vierten Stock, sondern um uns. Und um eine Blechschürze, irgendwo rund ums Vordach. Bestandsaufnahme: wir haben eine Rechnung, unsere Nachbarn nicht. Wir haben eine Rechnung für das Malern irgendwelchen Sondereigentums an unserem Balkon. Wenn nun aber Sondereigentum bedeutet, dass es uns gehört, dann dürften von der Hausverwaltung im Auftrag der Hausgemeinschaft engagierte Maler das eigentlich nicht anmalern. Für Sondereigentum müssten ja wir einen Auftrag geben. Haben wir nicht. Wer zahlt schafft an. Wer anschafft, zahlt.

Wir telefonieren mit der Hausverwaltung, die diese Theorie zwar interessant, aber nicht überzeugend findet. Zwischen den Zeilen hört man, dass sie wissen, dass sie dünnes Eis unter den Füßen haben. Man werde sich mit Frau Hauswart besprechen.
Dann Post von der Hausverwaltung. Die Recherchen hätten ergeben, dass die Rechnung falsch ausgestellt worden sei, aber tatsächlich nicht den vierten Stock beträfe, sondern uns. Die Entscheidung, ohne Rücksprache bei uns zu malern, sei getroffen worden, da das Gerüst nur noch kurze Zeit verfügbar gewesen sei und das Holz am Vordach dringender Pflege bedurft hätte. Außerdem habe man recherchiert, dass die Rechnung nun ein Viertel geringer ausfallen müsse, weil die Maler doch eine Stunde weniger gebraucht hätten. Den Restbetrag möchten wir bitte überweisen.
Ich lese, vielleicht ein wenig schief gelaufen, aber Sie kümmern sich eh nicht um ihren Balkon. Und weil alles so verkorkst ist, lassen wir jetzt im Preis nach. Während Tim überlegt, wie er der Hausverwaltung und Frau Hauswart klar machen kann, dass das alles recht lächerlich sei, gehe ich noch einmal auf unseren Balkon. Und suche das nun gepflegte Holz. Es gibt kein Holz. Nirgends. Nur diese Blechschürze. Die auch auf der Rechnung auftaucht, nicht aber im Begründungsfließtext. Ich frage mich, wieso gerade diese Blechummantelung  Sondereigentum sein soll und wieso die Maler sie nur außen gemalert haben (Martin hat seine auch innen nachgemalert) und wieso das dann so lange dauerte. Und wie jetzt auf einmal das Holz vor die Hütte kommt.

Beim nächsten Spaziergang betrachte ich unseren Balkon von außen. Die Blechschürze. Dann betrachte ich den vierten Stock. Die haben ganz schick, ganz neu gepflegtes Sondereigentums-Holz unter ihrem Vordach.
Frau Hauswart kommt mir entgegen und grüßt ganz beflissen, als wolle sie mich von den Balkonen ablenken. Ich denke an unser Karmakonto. Und dass es mir eigentlich egal ist, wie unser Balkon in zweieinhalb Metern Höhe aussieht und wem diese Blechschürze gehört.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s