Wundervolle Danielle. Und grüne Geräusche.

September 29, 2014

Es ist so. Seit acht Wochen denke ich an morgen und muss heulen. Rotz und Wasser. Wir wechseln Kinderkrippe. Und ich sehe diesen wundervollen Zwack und habe Angst, dass sie ihn in der neuen Kinderkrippe nicht so wundervoll sein lassen. Das ist wahrscheinlich Quatsch.

Wundervoll derzeit außerdem: Danielle. Zwacks Freundin, Kinderpflegerin in seiner Gruppe, ein sprühendes Herz. Hoch begeistert von Kindern im Allgemeinen und vom Zwack. Seit der Zwack spricht, erzählt er oft von Danielle. Was sie singt, was sie sagt. Oh mei, Frau Meier. Sagt Danielle. Manchmal turnt er sie nach. Danielle so! Fuchtel, fuchtel, törööö. Einmal holte ich einen sehr sehr sehr müden Zwack ab. Kleinlaut schlich Danielle auf mich zu, Zwack habe kaum geschlafen, es sei ihre Schuld. Sie hätten sich verratscht, weil sie sich so lange nicht gesehen hätten und dann sei es so lustig gewesen und  schwupps! sei die Schlafenszeit wieder vorbei gewesen, es täte ihr leid.
Kurz: Zwack liebt Danielle. Und deswegen liebe ich Danielle auch.

Und jetzt wechseln wir Krippe.

Wahrscheinlich ist es so, dass ich heule, der Zwack aber wie immer rausmarschiert, dann eine Woche frei hat und sich anschließend vielleicht wundert, wieso wir morgens irgendwo anders hinfahren. Ich weiß gar nicht, ob sein Zeitgefühl schon lange Abschiede bemerkt oder einordnen kann.

Ich frage ihn, ob er Danielle ein Bild malen möchte. Er malt. Schaufeln. Baggerschaufeln. Viele grüne Baggerschaufeln. Einen lila Berg Erde. Als er anfängt, Geräusche zwischen die Schaufeln zu malen, überlege ich, ob vielleicht nicht das ganze Wunder Zwack von Danielle kommt. Ob er vielleicht von ganz alleine, für sich selbst so wundervoll ist. Und so weiterwächst.

Als ich das Bild einpacke, heule ich trotzdem.

Advertisements

7 Antworten to “Wundervolle Danielle. Und grüne Geräusche.”

  1. TT said

    Und wieso soll der Zwack dann in ne andere Kita?

    • Tjaja, der Pragmatismus. Zweimal Danielle würde leider recht teuer. Und die neue Kita liegt auf dem Arbeitsweg und nicht quer in die andere Richtung. Aber: wir haben uns mit Danielle zu regelmäßigem Babysitten verabredet.

  2. minulinu said

    Ich hab Dich ganz dreist und ohne zu fragen für den one-lovely-blog-award nominiert und hoffe, dass ich Dich damit nicht nerve. 🙂 es geht darum, im Sinne des Mamas-Mäuse-Blogs (http://mamasmaeuse.wordpress.com) 7 Fakten von sich zu verbloggen und dann 15 andere Blogger zu nominieren.
    Also: solltest Du was schreiben, les ichs bestimmt. Und sonst les ich eben alles andere, was Du schreibst ^^

    Liefs,
    Minusch

  3. Christian said

    Danke! Erst heute gelesen und Tränen in den Augen bekommen. Vielleicht auch, weil unser Rumpelwicht heute den ersten Krippentag hatte. Und es irgendwie echt nicht leicht ist. Für mich. Für den Rumpelwicht schon…

    • Aber eigentlich ist es wunderschön! Der Zwack hat die neue Krippe im Sturm erobert, wir treffen Danielle privat und die Zwacksche Welt wächst und wächst. Zu Hause wird ihm zunehmend langweilig.
      Und wenn der Rumpelwicht andere Kinder auch gerne mag, dann könnte es eine gute Bereicherung sein. Toitoitoi.
      (Aber man hat das Gefühl, dass sie jetzt eben schon aus dem Haus sind. Und man nicht weiß, was sie den ganzen Tag beeindruckt.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s