„Super Strizzi! Toll!“ GeschwisterVorLieben.

März 27, 2015

Es ist so. Es gibt diesen Satz, dass der Altersunterschied von Zwack und Strizzi ja ganz hervorragend sei, da könnten sie unheimlich toll miteinander spielen und miteinander anfangen.
Nun ja. Wenn man „miteinander spielen“ als „Interesse an denselben Dingen“ definiert, dann mag das stimmen. Rührt einer im Topf, will der andere auch. Guckt der eine ein Buch an, will der andere genau. dieses. Buch auch durchblättern. Selbst. Springt der eine auf der Matratze um, will der andere auch. Jetzt aber schwierig. Weil an einigen Stellen merkt man dann doch, dass der Zwack älter ist und der Strizzi fällt beim Sprungversuch ganz unglücklich auf den Kopf. Und egal aus welchem Grund – Topf, Buch, Beule – irgendwann schreien beide. Wie hervorragend.

Aber dann, der Strizzi profitiert auch wieder davon, dass der Zwack eben doch ein bisschen älter ist. Er kann sich genau abschauen, wie man irgendwo raufklettert. (Hoffentlich schaut er auch irgendwann mal hin, wenn der Zwack wo runterklettert.) Außerdem ist der Zwack ein großer Pädagoge. Der Strizzi zum Beispiel hat eine Vorliebe dafür entwickelt, irgendwelche DVDs aus irgendwelchen Schubern zu holen und in der Wohnung zu verteilen. Vor kurzem hat er aus unbekannten Gründen versucht, die Filme wieder einzusammeln und zurück in den Schuber zu stopfen. Leider gelang das nicht wirklich. Kam der Zwack, dirigierte die DVDs eine nach der anderen in den Schuber und rief dabei laut „Super, Strizzi! Toll! Ganz gut, Strizzi.“ Er hätte ihn auch auslachen können. Gruslig. (Aber er lobt sich auch manchmal gedankenverloren selbst. Beim Schuhe anziehen. Oder beim Treppensteigen.)

Eine Sache allerdings hat der Zwack aufgegeben: den Strizzi für Fahrzeuge und oder Baumaschinen zu begeistern. Obwohl (oder weil) er ihm jedes Fahrzeug in jedem seiner Bücher zeigte – „Schau mal Strizzi: Mischer! Schau mal: ein Lastwagen mit Ladekran! Schau mal: eine Planierraupe! …“ – der Strizzi interessiert sich für Wauwaus, sprich: Tiere. Er erzählt seinem Plüschgorilla jeden Abend große Geschichten oder kocht ihm Kaffee, zieht die bisher kaum beachteten Tierbücher aus dem Regal und lacht sich kaputt, wenn er Vögel sieht. Neulich waren wir zu seiner großen Freude in der Schmetterlingsausstellung. Strizzi gluckste und „Da! DA! DA! DA!“, während der Zwack die Schmetterlinge nicht sah oder vor ihnen erschrak und überhaupt: „Gehma jetzt Kakao trinken?!“
Außerdem interessiert sich der Strizzi für Bälle beziehungsweise Dinge, die er dafür hält. Letztens hat er den Küchenwecker seiner Oma nach deren Hund geworfen. Beides Dinge, für die sich der Zwack nicht interessiert.

Eine Gemeinsamkeit? Essen. Die These einer Freundin lautet, dass es an der Kiwi liegt, die der Zwack dem Strizzi beim allerersten Zusammentreffen fütterte. Mag sein. Vielleicht auch daran, dass der Zwack den Strizzi schon als wehrloses Bündel mit der Schöpfkelle gefüttert hat. Mittlerweile füttern sie sich gegenseitig und der Zwack passt auf, dass der Strizzi auch gute Sachen zu essen kriegt. „Aber wieso darf ich dem Strizzi keine Gummibärchen geben! Der mag die. Gell, Strizzi.“ – „Da! Da! Da!“ Die Essensbegeisterung führt auch dazu, dass der Strizzi die gleiche Vorliebe für Besteck hegt wie der Zwack. Vor kurzem, im Babymarkt unseres Vertrauens, packte mir der Strizzi Kinderbesteck in den Korb. Keinen Ball, kein Plüschi. Besteck. Und natürlich will er nicht gefüttert werden. Jedes Mal also, wenn er mit dem Besteck nicht nur Essen trifft, sondern das auch drauf bleibt und im Anschluss auch noch zumindest teilweise in Strizzis Mund landet, tönen wir im Chor: „Super, Strizzi! Toll! Ganz gut, Strizzi.“ Das haben wir vom Zwack. Und wenn der Strizzi jetzt noch Zähne kriegt, kriegt er auch mal Gummibärchen. Bis der Zwack genau. dieses. Gummibärchen dann auch will. Ein hervorragendes Miteinander.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: