Blinken, Piepsen, Schießen. Eine Bestellung.

Mai 10, 2016

Lieber Herr Kärcher,

bisher sind wir nicht zusammengekommen. Mein Tischameisenbären-StartUp wollten Sie seinerzeit nicht unterstützen – Schwamm drüber. Seit vier Jahren versagen Sie zu Muttertag, dabei erwarte ich nichts sehnlicher als ein Gerät aus Ihrem Hause, das Tisch, Kind und Boden gleichzeitig sauber kriegt. Sie bringen lieber einen neuen Werkstattsauger auf den Markt – geschenkt.

Jetzt aber habe ich eine Aufgabe, deren Lösung ich hiermit gerne bestellen möchte. Zwack hat Geburtstag und wünscht sich einen Roboter. Einen Roboter, der Kinderspielzeug aufhebt, sortiert, aufräumt, anschließend saugt und den Boden sauber schießt. (Ich musste erst bei „schießen“ an Sie denken, interessant, nicht wahr? Sowas können Sie doch, vorortweise, erzählt man sich.) Lämpchen soll er haben und piepsen darf er auch. Unbedingt. Anleihen bei Spiderman und Dinosauriern oder Drachen erwünscht.

Gerne darf er auch Retter in höchster kindlicher Not sein und auf „MAMAAAAAAAAAAA! KOMM BITTE! KOMM SCHNELL!!!!“ reagieren. Zum Beispiel nachts um vier, wenn Strizzi lauthals daran verzweifelt, ins elterliche Schlafzimmer umziehen zu wollen. Dann dürfte der Roboter die Gründe der Verzweiflung ausräumen. Also für den Strizzi Fußball, Puppe, Gorilla, Schaf, Lieblingsauto, Gutenachtbuch und Trinkflasche transportieren. Das schafft er alleine nämlich sonst nicht. (Gerne darf er – sobald Strizzi wieder eingeschlafen ist – diese Dinge per Aufräumfunktion auch aus meinem Bett entfernen.)

Und weil ich Sie schon geifernd fragen höre, nein, Fenster putzen muss er nicht und die Zeitung hole ich auch selbst. Über eine grüne-Daumen-Funktion können wir uns unterhalten und: er könnte uns manchmal noch Fragen beantworten. Zum Beispiel, wieso man zwei Nasenlöcher hat. Das ist doch jetzt nicht zuviel verlangt, oder? Na bitte. Der Geburtstag ist bald.  Einpacken kann ich das Ding selber.

Vielen Dank.

Hochachtungsvoll,

glitzer

 

Advertisements

2 Antworten to “Blinken, Piepsen, Schießen. Eine Bestellung.”

  1. alter said

    Ja manchmal könnte man so’n Roboter brauchen aber ich glaub selber machen ist im Endeffekt doch schöner, zumindest so lange man noch kann.

  2. alter said

    Ja manchmal könnte man so’n Roboter brauchen. Aber im Endeffekt ist es doch schöner es selber zu machen, zumindest noch so lange man kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s