Mädels. Und Jungs. Und Bäuche.

August 4, 2016

Es ist so. Im Drogeriemarkt gibt es Schaumbäder. Das ist praktisch, denn ich bin auf der Suche nach einem Schaumbad für die Kurzen. Die meisten Schaumbäder allerdings sind für Prinzessinnen. Oder von Elfen. Oder einfach so rosa. Oder voller Glitzer. Nicht, dass ich etwas gegen Glitzer hätte. Aber der Zwack. Der Zwack ist nämlich ein Junge. Und das ist ihm wichtig, spätestens seit dem Kindergarten. Und rosa ist eine Mädchenfarbe. Lila auch. Glitzer sowieso. Und Mädchen sind doof, nein, anders: „Jungs sind cool, Mädchen sind stuhl!“ So jedenfalls bringt es der Zwack aus dem Kindergarten mit, zusammen mit „Jungs gegen Mädchen – Mädchen gegen Jungs“. Das nämlich rappen die Horties.

Mädchen sind also seltsam. Am Spielzeugtag zum Beispiel. Jeden Freitag darf man Spielzeug mit in den Kindergarten bringen. Ein schlimmer Tag. „Mama, der Marcel hatte einen Dinosaurier dabei, der von selbst laufen und brüllen kann! Wann ist wieder Weihnachten?“ Spielzeug aus der Hölle. Der Zwack steckt meistens sein Lieblingsauto in die Tasche oder einen Gespensterschlüsselanhänger. Das Gespenst heißt Gert. Irmela hingegen, berichtet der Zwack, habe nie richtiges Spielzeug dabei. Immer nur eine Puppe. Ob eine Puppe nicht auch Spielzeug sei, frage ich. Zwack guckt mich an, als wäre ich nicht ganz dicht. Eine Puppe? Spielzeug? Nein! Damit könne man doch nicht spielen. Die könne man nur immer so rumtragen.

Und überhaupt, ungerecht sei das mit den Mädchen. Er nämlich wolle auch mal ein Baby im Bauch haben. Und nur, weil er ein Junge sei, ginge das nicht. Er wolle auch mal Mama werden. Oder wenigstens Oma. Schließlich sei das auch viel praktischer, weil Männer nämlich ohnehin schon den größeren Bauch hätten, da passe ein Baby viel besser rein.

Strizzi hingegen versteht die ganze Aufregung nicht. Er ruft angesichts dicker Männer gerne mal „MAMA! Der hat ein Baby im Bauch!!!“ und wahrscheinlich hätte er auch nichts gegen ein rosa Schaumbad mit Glitzer. Er würde wohl hoffen, dass ihm davon endlich auch so „große Haare“ wie der Bella wachsen. Oder Ohrringe. Wünsche, die der Zwack wütend wegschnaubt, wobei er traurig auf seinen Bauch guckt.
Schaumbad habe ich übrigens keins mehr gefunden, schon gar keines, das hier zur Auflösung hätte beitragen können. Aber das Feuerwehrshampoo habe ich auch im Regal gelassen. Vielleicht finde ich ja irgendwo mal ein Kinderschaumbad. In grün. Nicht für Prinzessinnen oder Piraten. Für Kinder.

Advertisements

2 Antworten to “Mädels. Und Jungs. Und Bäuche.”

  1. super Text wieder mal

  2. pitz said

    wir hatten immer sowas hier:
    https://www.dresdner-essenz.com/Produktkategorien/Kinder.html
    – aber das gibts wohl bei euch nicht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s